Montag, 23. Februar 2015

DIE 5. LANGE NACHT DER FILMMUSIK 27./28.02.2015 - SHIGERU UMEBAYASHI Special

Seit asiatische Filmemacher wie Wong Kar-Wai („In The Mood For Love“, „2046“) und Zhang Yimou („House Of Flying Daggers“, „Curse Of The Golden Flower“) auch international Beachtung finden, wird der japanische Filmkomponist Shigeru Umebayashi (aka Ume) vor allem gern von europäischen Filmemachern engagiert. Zuletzt wirkte er an Kar-Wais „The Grandmaster“, Everardo Gouts „Days Of Grace“ und dem italienischen biografischen Drama „Come il Vento“ (alle 2013) mit.

Der am 19. Februar 1951 im japanischen Kitakyushu geborene Umebayashi fing als 17-Jähriger als Bassist in einer Schulband an, die Songs von den Beatles spielte, dann wurde er Frontmann der japanischen New-Wave-Band EX. Kaum hatte er 1984 begonnen, Filmmusik zu komponieren, gewann er schon für seinen Score zum 1985 in Japan produzierten Film „Sorekara“ verschiedene Filmmusik-Preise. Seither hat Umebayashi die Musik zu über dreißig japanischen Filmen komponiert und wurde international vor allem durch den Song „Yumeji’s Theme“ in Wong Kar-Wais Drama „In The Mood For Love“ und den End-Title-Song „Lovers“ aus „Der Fluch der goldenen Blume“ bekannt, den er für die Sopranistin Kathleen Battle schrieb. Er arbeitete mit Hong Kongs Ronny Yu an „Jet Li’s Fearless“, Italiens Roberta Torre an „Mare nero“, Serbiens Uros Stojanovic an „Tears for Sale“, Englands Peter Webber an „Hannibal Rising“, Deutschlands Veit Helmer an „Absurdistan“ und mit der britischen Regisseurin Sharon Maguire an „Incendiary“.
Außerdem komponierte Umebayashi die Musik zu Tom Fords „A Single Man“. Für seine Arbeit zu Everado Gouts „Days Of Grace“ gewann er 2012 den Mexican Academy Ariel Award in der Kategorie „Best Score“, zusammen mit seinem französischen Co-Komponisten Nathaniel Mechaly wurde er für seine Musik zu Kar-Wais „The Grandmaster“ 2014 mit dem Best Composer Award bei den 8. Asian Film Awards und den 33. Hong Kong Film Awards ausgezeichnet.
Ebenfalls mehrfach prämiert wurde Umes Musik zur offiziellen Dokumentation „The Everlasting Flame“ der Olympiade in Beijing 2008. Seit 2010 präsentiert der Komponist seine Filmarbeiten auch bei europäischen Festivals und in Konzerthallen. Im vergangenen Jahr steuerte er die Musik zum chinesischen biographischen Action-Drama „Huang Feihong Zhi Yingxiong You Meng“ bei und arbeitet derzeit am spanischen Liebesdrama „La novia“.

Filmographie:
1984: Itsuka darekaga korosareru
1985: Sorekara
1985: Tomo yo shizukani nemure
1986: Shinshi dōmei
1986: Sorobanzuku
1987: Kyofu-no yacchan
1988: Kanashi iro yanen
1990: Tekken
1990: Hong Kong Paradise
1991: Ōte
1991: Yumeji
1991: Akuyaku shōkai: Ōkami-tachi no jingi
1992: Yamai wa kikara: Byōin e ikō 2
1993: Nemuranai machi – Shinjuku same
1994: Izakaya yurei
1994: Yoi ko to asobō
1994: Tokarefu
1994: Kaze wa dotchi ni fuite iru?
1995: Nan Jing de ji du
1995: Boxer Joe
1995: Kitanai yatsu
1995: Zero Woman: Keishi-chō 0-ka no Onna
1996: Shin gokudō kisha – Nigeuma densetsu
1996: Shin izakaya yurei
1997: Watashitachi ga suki datta koto
1997: Ichigo domei
1997: Isana no umi
1998: Beru epokku
1998: Fuyajo
2000: In the Mood for Love (Fa yeung nin wa)
2000: Game Over – Gefährliche Spiele (Gong yuan 2000 AD)
2001: Hikari no ame
2001: Shōjo
2001: Huang xin jia qi
2001: Onmyoji
2002: Zhou Yus Zug
2003: Onmyoji 2
2003: Lian zhi feng jing
2004: House of Flying Daggers (Shí Miàn Mái Fú)
2004: 2046
2005: Miyabi: Yukio Mishima (Dokumentation)
2005: Hibi
2006: Fearless (Huo Yuan Jia)
2006: Night Head Genesis
2006: Mare nero
2006: The Triangle (Daisy)
2006: Der Fluch der goldenen Blume (Mǎn chéng jìn dài huáng jīn jiǎ)
2007: Hannibal Rising – Wie alles begann (Hannibal Rising)
2008: Blown Apart (Incendiary)
2008: A Simple Love Story
2008: Absurdistan
2008: The Real Shaolin (Dokumentation)
2008: Zhu meng (Dokumentation)
2008: Carlston za Ognjenku
2009: A Single Man
2010: True Legend
2010: Sekando bâjin (TV-Serie)
2011: Days Of Grace (Días de gracia)
2011: Fuyu no hi (Kurzfilm)
2011: Dust In The Wind (Kurzfilm)
2011: Trishna
2012: Dai zeoi bou
2013: My Atomic Aunt (Dokumentation)
2013: The Grandmaster (Yī dài zōng shī)
2013: Come Il Vento
2014: It’s Time (Kurzfilm)
2014: Huang Feihong Zhi Yingxiong You Meng
Playlist: 
01. Shigeru Umebayashi - George's Waltz II (A Single Man) - 03:18
02. Shigeru Umebayashi - Onmyoji Main Theme (The Yin Yang Master) - 04:11
03. Shigeru Umebayashi - Ying Yuan (True Legend) - 03:29
04. Shigeru Umebayashi - Palermo (Come Il Vento) - 02:44
05. Shigeru Umebayashi - Onmyoji II Main Theme (The Yin Yang Master II) - 03:47
06. Shigeru Umebayashi - Opening Title (Sleepless Town) - 03:48
07. Shigeru Umebayashi - A Bird Of Paradise (Shoujyo) - 03:04
08. Shigeru Umebayashi - The Pride And The Pain (Sleepless Town) - 05:35
09. Shigeru Umebayashi - Farewell No. 1 (House Of Flying Daggers) - 02:42
10. Shigeru Umebayashi - Long Journey (2046) - 04:08
11. Shigeru Umebayashi - Yumeji's Theme (In The Mood For Love) - 03:05
12. Shigeru Umebayashi - Main Theme (Sorekara) - 03:05
13. Shigeru Umebayashi - Fearless Men/Theme Of Yuanjia And Moon (Jet Li's Fearless) - 04:26
14. Shigeru Umebayashi - Love Theme II (The Grandmaster) - 03:54
15. Shigeru Umebayashi - Temelko Underwater (Absurdistan) - 03:02
16. Shigeru Umebayashi - Her Emotions Of Silent Thought (Days Of Grace) - 05:55
17. Shigeru Umebayashi - Ending Title (Curse Of The Golden Flower) - 05:00

Soundtrack Adventures with SHIGERU UMEBAYSHI @ Radio ZuSa 2015-02-28 by Dirk Hoffmann on Mixcloud

  © Blogger template Brooklyn by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP