Samstag, 9. November 2013

Playlist #124 vom 17.11.2013 - ROBERT FOLK Special

Obwohl er bereits seit 1980 als Komponist für Film und Fernsehen tätig ist, zählt der am 5. März 1949 in New York geborene Robert Folk nach wie vor zu den wenig bekannten Vertretern seiner Zunft. Seine Blütezeit hatte er in den 80er Jahren, als er die komplette „Police Academy“-Serie vertonte, bis zur Mitte der 90er Jahre, als er die Scores zu Major-Produktionen wie „Die unendliche Geschichte 2: Auf der Suche nach Phantásien“, den Trickfilm „Der Zaubertroll“, die Komödie „Schneesturm im Paradies“ und den Jean-Claude-Van-Damme-Actioner „Maximum Risk“ komponierte. Aber erst jetzt erscheinen einiger seiner Arbeiten auf offiziellen Soundtrack-CDs – wie „Can’t Buy My Love“, „A Troll In Central Park“ oder sein aus dem Jahre 2011 stammendes Werk „There Be Dragons“.

Bereits im Jugendalter tat sich Robert Folk als Songwriter und Bandmitglied bei verschiedenen East-Coast-Rock-Acts hervor, bis er seine Leidenschaft für die klassische Musik entdeckte und an renommierten Juilliard School of Music in New York studierte. Alles schien auf eine rein akademische Karriere hinauszulaufen, denn mit dem Doktorgrad ausgezeichnet unterrichtete Folk bereits einige Jahre an der Fakultät, bevor er über einen befreundeten Regisseur einen Fuß in die Türen von Hollywood setzen konnte. Nach seinem Engagement für die Fernsehserien „Hart aber herzlich“ und „Unter der Sonne Kaliforniens“ Anfang der 80er feierte Robert Folk 1984 seinen Durchbruch, als er für die Komödie „Police Academy“ 1984 den Score komponierte und nach dem großen Erfolg des Films alle weiteren Filme des Franchise vertonen durfte, worüber der Komponist heute nicht mehr allzu glücklich ist:
"Ich bedauere, dass ausgerechnet diese Scores am populärsten sind [...] man kann doch nur schwerlich einen dieser Filme als sehenswert bezeichnen. Es hat mir jedoch Spaß gemacht, weil ich Musik mit Marsch-Charakter für großes Orchester schreiben durfte [... außerdem ist] der Produzent ein guter Freund von mir, dem ich stets gern einen Gefallen erweise. Wäre es nicht so, ich hätte wahrscheinlich nach dem ersten Teil keinen Score mehr für die Serie geschrieben“, verriet Folk im Interview mit dem Deutschen Filmmusik-Dienst (Nr. 18 / September 1991).
Seither hat Robert Folk in ganz unterschiedlichen Genres gewirkt, die Musik zu den Science-Fiction-Filmen „Tremors“ (1990) und „Der Rasenmäher-Mann 2“ (1994) ebenso geschrieben wie zu den Animationsfilmen „Rock-A-Doodle“ (1991), „Arabian Knight“ (1993) und „Der Zaubertroll“ (1994), zur Teenie-Komödie „Can’t Buy My Love“ (1987) und den Action-Filmen „Toy Soldiers“ (1991) und „Maximum Risk“ (1996). Nur ein Bruchteil seiner Arbeiten sind von den Soundtrack-Labels Intrada und Varese Sarabande auf CD veröffentlicht worden, einige hat der Komponist selbst als Promos produziert. Momentan arbeitet Robert Folk, der 1990 auch die Ballett-Musik zu „To Dream Of Roses“ komponiert hat, an dem Reboot der „Police Academy“-Serie und einem „Kung Pow“-Sequel. Ein ausführliches Interview mit Robert Folk findet ihr hier .

Filmographie:
1981 Gefangene der Bestien
1982 The Slayer
1982-1983 Hart aber herzlich (TV-Serie)
1982-1983 Unter der Sonne Kaliforniens (TV-Serie)
1983 The Planets (Fernsehfilm-Dokumentation)
1983-1984 Falcon Crest (TVSerie)
1984 Bachelor Party
1984 Einmal Hölle und zurück
1984 Police Academy - Dümmer als die Polizei erlaubt
1984-1987 Faerie Tale Theatre (TV-Serie)
1985 Police Academy 2 - Jetzt geht's erst richtig los
1985 Tall Tales & Legends (TV-Serie)
1985 Thunder Alley
1986 Combat Academy (Fernsehfilm)
1986 Der Prinz von Bel Air (Fernsehfilm)
1986 Die Stewardessen Academy
1986 Disneyland (TV-Serie)
1986 Heiße Geschäfte
1986 Police Academy 3 - ...und keiner kann sie bremsen
1986 Unbekannte Dimensionen (TV-Serie)
1987 Can't Buy Me Love
1987 Police Academy 4 - Und jetzt geht's rund
1987 The Room Upstairs (Fernsehfilm)
1988 Der letzte Outlaw
1988 Police Academy 5 - Auftrag Miami Beach
1989 Crazy Honeymoon - Ein verrückter Hochzeitstrip (Video)
1989 Happy Together
1989 Jesse Hawkes (TV-Serie)
1989 Police Academy 6 - Widerstand zwecklos
1989 Tanz der Hexen
1990 Die unendliche Geschichte 2: Auf der Suche nach Phantásien
1990 To Dream of Roses (Ballett)
1990 Tremors – Im Land der Raketenwürmer
1991 Arizona-Killer
1991 Beastmaster 2 - Der Zeitspringer
1991 Boy Soldiers (Toy Soldiers)
1991 Rock-A-Doodle
1992 Bad Fellows (Fernsehfilm)
1993 Der Racheschwur (Fernsehfilm)
1993 Loaded Weapon 1
1993 Shadowhunter (Fernsehfilm)
1993 The Princess and the Cobbler
1994 Der Mörder unserer Kinder (Fernsehfilm)
1994 Der Zaubertroll
1994 In the Army Now - Die Trottel der Kompanie
1994 Notfall in den Rocky Mountains (Fernsehfilm)
1994 Nunzio's Second Cousin (Kurzfilm)
1994 Police Academy 7 - Mission in Moskau
1994 Schneesturm im Paradies
1994 Skandal in der Notaufnahme (Fernsehfilm)
1995 Ace Ventura - Jetzt wird's wild
1995 Hilfe, meine Familie spinnt (Fernsehfilm)
1995 T-Rex (Video)
1996 Der Rasenmähermann 2 - Beyond Cyberspace
1996 Maximum Risk
1996 Verrückt nach Sam
1997 Booty Call - One Night Stand mit Hindernissen
1997 Boys Life 2 (Segment "Nunzio's Second Cousin")
1997 Nix zu verlieren (Nothing To Lose)
1998 Das Dschungelbuch - Mowglis Abenteuer (Video)
1998 Zweite Liga - Die Indianer von Cleveland sind zurück
1999 Held Up - Achtung Geiselnahme!
1999 The All New Adventures of Laurel & Hardy in 'For Love or Mummy'
1999 Thumb Wars: The Phantom Cuticle (TV-Kurzfilm)
1999 You Are Dead
2001 Die Männer Ihrer Majestät
2002 40 (Kurzfilm)
2002 Boat Trip
2002 Kung Pow: Enter the Fist
2003 Ein Cousin zum Knutschen (Fernsehfilm)
2004 El sol de los venados
2004 In the Shadow of the Cobra
2005 American Pie präsentiert: Die nächste Generation (Video)
2005 Back in the Day
2006 Party Animals 2
2008 Beethoven's Big Break (Video)
2011 Elephant White
2011 There Be Dragons
2011 Underground - Tödliche Bestien
2013 The Secret Village

Playlist: 
1 Robert Folk - Robert's Investigation (There Be Dragons) - 03:36
2 Robert Folk - Suite (Police Academy) - 09:17
3 Robert Folk - Boot Camp (In The Army Now) - 04:48
4 Robert Folk - Toy Soldiers (Toy Soldiers) - 04:57
5 Robert Folk - Key To The Heart (Beatmaster 2) - 05:32
6 Robert Folk - Opening Title (Arabian Knight) - 02:29
7 Robert Folk - Main Title And Magic Thumb (A Troll In Central Park) - 05:40
8 Robert Folk - The Courtroom (Arabian Knight) - 04:09
9 Robert Folk - Bed Of Flowers (A Troll In Central Park) - 07:04
10 Robert Folk - Suite (Kung Pow: Enter The Fist) - 03:46
11 Robert Folk - Main Titles (Trapped In Paradise) - 03:00
12 Robert Folk - Suite (Nothing To Lose) - 03:54
13 Robert Folk - Searching For Fantasia (The Neverending Story II) - 02:19
14 Robert Folk - Suite (To Dream Of Roses) - 03:22
15 Robert Folk - Bastian's Dream (The Neverending Story II) - 02:05
16 Robert Folk - Suite (The Planets) - 03:31
17 Robert Folk - Suite (Miles From Home) - 08:00
18 Robert Folk - Suite (You're Dead) - 03:40
19 Robert Folk - Tour de Nice (Maximum Risk) - 04:42
20 Robert Folk - Stealth Ace (Ace Ventura: When Nature Calls) - 04:04
21 Robert Folk - Mikhail's Diary (Maximum Risk) - 03:33
22 Robert Folk - "Think!"/Out Of Body (Ace Ventura: When Nature Calls) - 02:55
23 Robert Folk - Maximum Conflagration (Maximum Risk) - 03:21
24 Robert Folk - Romance (There Be Dragons) - 02:36
25 Robert Folk - Broken Moon (Can't Buy My Love) - 03:31
26 Robert Folk - Suite (The Thief And The Cobbler) - 13:05

Soundtrack Adventures #124 with ROBERT FOLK @ Radio ZuSa by Dirk Hoffmann on Mixcloud

Freitag, 1. November 2013

Playlist #123 vom 03.11.2013 - STEVE JABLONSKY Special

Wer einmal das Glück hatte, im Umfeld von Hollywood-Komponisten-Star Hans Zimmer zu arbeiten, hat in der Regel gute Chancen, auch auf den eigenen Beinen Karriere im Soundtrack-Business zu machen. Das ist Leuten wie Harry Gregson-Williams und John Powell ebenso gelungen wie Klaus Badelt, Ramin Djawadi, Jeff Rona, Blake Neely, Geoff Zanelli, Henry Jackman oder auch Steve Jablonsky. Der produktive Mann hat in den letzten Monaten die Scores zu so unterschiedlichen Filmen wie dem apokalyptischen Sci-Fi-Thriller „Battlefield“, zur Action-Komödie „Pain & Gain“, zu dem Gangster-Drama „Gangster Squad“ und ganz aktuell zum Sci-Fi-Drama „Ender’s Game“ kreiert.

Nach seinem Studium an der renommierten University of California in Berkeley arbeitete Jablonsky zunächst mit Hans Zimmer und Harry Gregson-Williams an der Bernd-Eichinger-Produktion von „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ mit (1997) und im selben Jahr mit Gregson-Williams an „Ein Fall für die Borger“. Die langjährige Zusammenarbeit mit Michael Bay nahm 1998 ihren Anfang, als Harry Gregson-Williams und Trevor Rabin die Musik zum Blockbuster „Armageddon“ komponierten und Jablonsky Teile des Titelthemas mitkomponierte.
Seine ersten eigenen Filmprojekte realiserte Jablonsky mit den beiden Independent-Filmen „Border to Border“ (1998) und „Überall, nur nicht hier“ (1999). Er schrieb Lieder für die beiden Zeichentrickfilme „Antz“ (1999) und „Chicken Run“ (2000), woraufhin Jablonsky und Gregson-Williams ihre Zusammenarbeit beendeten. Stattdessen wirkte Jablonsky bei Hans Zimmers Scores zu „Hannibal“ und „Pearl Harbor“ (beide 2001) mit, komponierte u.a. jeweils die Trailer zu Michael Bays Kriegs-Epos für den amerikanischen und europäischen Markt.
Nachdem er für „Spirit – Der wilde Mustang“ (2002) den Bryan-Adams-Song „Brothers under the Sun“ geschrieben hatte, startete Jablonskys Karriere richtig durch, als er zunächst die Musik zu „Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre“ (2003) komponieren durfte, dann auch zu Bays Sci-Fi-Filmen „Die Insel“ (2005) und „Transformers“ (2007). Vor allem für Remakes von Horror-Klassikern wurde Jablonsky ein gefragter Name: „Amityville Horror“ (2005), „The Hitcher“ (2007), „Freitag der 13.“ (2009) und „A Nightmare on Elm Street“ (2010) zählten zu den erfolgreichsten Genre-Beiträgen und machten den Namen Steve Jablonsky noch populärer. Dabei schrieb der Komponist nebenbei auch die Musik für die vielfach preisgekrönte Fernsehserie „Desperate Housewives“ (2004-2012) und die Videospielreihen „Gears of War“, "Command & Conquer 3", "Transformers" und „Die Sims 3“.
2012 schuf Jablonsky für Peter Bergs apokalyptischen Action-Drama „Battlefield“ einen entsprechend wuchtigen Orchester-Score, in diesem Jahr glänzte er mit der pulsierenden wie düsteren Arbeit zum Gangster-Drama „Gangster Squad“, für die Action-Komödie „Pain & Gain“ produzierte er einen elektronischen Ambient-Score mit Rock-Elementen, Tribal Percussions und fast schon technoiden Club-Sounds. Für das Science-Fiction-Drama „Ender’s Game“ komponierte Jablonsky schließlich einen wuchtigen wie vielfältigen Orchester-Score mit eindrucksvollen Chorsequenzen.

Filmographie: 
1998: Border to Border
1998: Sorrow’s Child (Kurzfilm)
2002: AFP: American Fighter Pilot (TV-Serie)
2002: Hostage (Kurzfilm)
2002: Live aus Bagdad (Fernsehfilm)
2003: Weltwunder der Technik (TV-Serie)
2003: Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre
2004: Steamboy
2004–2012: Desperate Housewives (TV-Serie)
2005: The Contender (TV-Serie)
2005: Nemesis – Der Angriff (TV-Serie)
2005: Amityville Horror – Eine wahre Geschichte
2005: Die Insel (The Island)
2006: Him and Us (Fernsehfilm)
2006: The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning
2007: The Hitcher
2007: D-War
2007: Transformers
2007: Command & Conquer 3: Tiberium Wars (Videogame)
2007: Transformers: The Game (Videogame)
2008: Gears of War 2 (Videogame)
2008: Command & Conquer 3: Kane’s Wrath (Videogame)
2009: Die Sims 3 (Videogame)
2009: Die Sims 3: Reiseabenteuer (Videogame)
2009: Transformers: Die Rache
2009: Freitag der 13.
2009: Transformers – Die Rache (Videogame)
2010: A Nightmare on Elm Street
2010: Prince of Persia: Die vergessene Zeit (Videogame)
2010: Die Sims 3: Traumkarrieren (Videogame)
2010: Die Sims 3: Late Night (Videogame)
2010: Transformers: War for Cybertron (Videogame)
2011: Die Sims 3: Lebensfreude (Videogame)
2011: Gears of War 3 (Videogame)
2011: Your Highness
2011: Transformers 3 (Transformers: Dark of the Moon)
2012: Battleship
2012: Where’s Waldo? (Kurzfilm)
2013: The List (Fernsehfilm)
2013: Gangster Squad
2013: Pain & Gain
2013: Ender’s Game – Das große Spiel
2013: Gears of War: Judgment (Videogame)
2013: Lone Survivor
2014: Transformers: Age of Extinction
Playlist: 
1 Steve Jablonsky - The Battle Room (Ender's Game) - 03:03
2 Steve Jablonsky - Manchester 1866 (Steamboy) - 05:12
3 Steve Jablonsky - A Special Purpose In Life (The Island) - 02:25
4 Steve Jablonsky - London World Exposition (Steamboy) - 03:31
5 Steve Jablonsky - Going For Help (The Hitcher) - 03:18
6 Steve Jablonsky - Yeouijoo (D-War) - 02:58
7 Steve Jablonsky - The Lake (Transformers) - 02:05
8 Steve Jablonsky - Yellow Temple (Command & Conquer 3: Tiberian Wars) - 02:10
9 Steve Jablonsky - Simmering Mallets (The Sims 3) - 03:03
10 Steve Jablonsky - Mannequin Dreams (The Sims 3: Showtime, Supernatural & Seasons) - 02:22
11 Steve Jablonsky – Maps & Simbols (The Sims 3) - 02:00
12 Steve Jablonsky - Two Of These Please (The Sims 3: World Adventures & Ambitions) - 02:00
13 Steve Jablonsky - Main Title (A Nightmare On Elm Street) - 02:35
14 Steve Jablonsky - Finding The House (The Amityville Horror) - 03:37
15 Steve Jablonsky - Friday the 13th Opening Title (Friday the 13th) - 03:43
16 Steve Jablonsky - Ten Push Ups (The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning) - 03:49
17 Steve Jablonsky - Defying Gravity (Prince Of Persia: The Forgotten Sands) - 03:01
18 Steve Jablonsky - Let Us Quest! (Your Highness) - 04:29
19 Steve Jablonsky - The Art Of War (Battleship) - 04:31
20 Steve Jablonsky - Gathering Storm (Gears Of War 2) - 04:09
21 Steve Jablonsky - Bridge Too Far Indeed (Gears Of War 3) - 03:40
22 Steve Jablonsky - Return Fire (Gears Of War 3: Judgement) - 03:10
23 Steve Jablonsky - Release Of The Djinn (Prince Of Persia: The Forgotten Sands) - 03:53
24 Steve Jablonsky - Arirang (D-War) - 03:16
25 Steve Jablonsky - I'm Lincoln (The Island) - 03:42
26 Steve Jablonsky - I'm Gonna Tell Jesus (Pain & Gain) - 04:02
27 Steve Jablonsky - War For The Soul Of LA (Gangster Squad) - 02:48
28 Steve Jablonsky - The Legend Awakes (D-War) - 06:00
29 Steve Jablonsky - End Credits (The Island) - 06:06
30 Steve Jablonsky, Hans Zimmer - The Jablonsky Variations On A Theme By HZ/Cameron Border Post (Tears Of The Sun) - 08:42
31 Steve Jablonsky - Ender's Promise (Ender's Game) - 05:09

Soundtrack Adventures #123 with STEVE JABLONSKY @ Radio ZuSa by Dirk Hoffmann on Mixcloud

  © Blogger template Brooklyn by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP