Starke Soundtracks

Montag, 1. April 2013

Playlist # 108 vom 07.04.2013 - JEFF BEAL Special

Der Name Jeff Beal ist in Hollywood sicher nicht so gefragt wie der von Hans Zimmer, James Newton Howard, Alexandre Desplat oder James Horner, aber er gehört fraglos zu den produktiveren und vielseitigeren Komponisten seiner Art. Vor allem für TV-Serien wie „Carnivale“, „Monk“, „Rom“ und „The Company“ hat Beal bemerkenswerte Arbeiten abgeliefert und durfte dafür bislang u.a. drei Emmys in Empfang nehmen. Nun ist er mit einem weiteren bemerkenswerten Soundtrack zu hören, dem Doppel-CD-Album zur diabolischen Politserie „House Of Cards“ mit Kevin Spacey und Robin Wright in den Hauptrollen. Regie führten bei diesem renommierten Fernseh-Event so illustre Namen wie David Fincher, Joel Schumacher und James Foley. 


Jeff Beal studierte Trompete in der San-Francisco-Bay-Gegend, wo er von den 70er-Jahre-Jazz-Klängen ebenso beeinflusst wurde wie von klassischer und Rock/Pop-Musik. Schon während seiner High-School-Zeit konnte Beal seine Kompositionstalente in Big-Band- und Orchesterwerken dokumentieren. Nach der High School studierte Beal an der Eastman School of Musik Kompositionslehre und wurde bereits dort für seine Kompositionen und sein Trompetenspiel ausgezeichnet. Als er an der Eastman auch Film Scoring studierte, traf er die Produzenten, die dem jungen Komponisten 1988 mit „Cheap Shots“ seine erste Filmarbeit ermöglichten.
Bevor Jeff Beal nach Los Angeles ging, lebte er in New York City und San Francisco, wo er eine Karriere als Jazz-Musiker und –Komponist verfolgte. Er nahm nicht nur diverse Solo-Alben auf, sondern war auch als Gastmusiker bei anderen Aufnahmen vertreten. Nachdem er 1993 sein „Concerto for Jazz Bass“ veröffentlicht hatte, zog er nach Los Angeles, wo ihm seine erste Zusammenarbeit mit Schauspieler Ed Harris den Durchbruch verschaffte, als dieser im Jahre 2000 sein Regiedebüt „Pollock“ inszenierte.
Mit seinem bemerkenswerten Mix aus Americana, minimalistischer und Kammerorchestermusik ließ Beal viele in Hollywood aufhorchen, worauf sich eine langjährige Zusammenarbeit mit HBO ergab, für die er u.a. die beiden Abenteuer-Serien „Carnivale“ (2003) und „Rom“ (2005) musikalisch untermalte. Weitere wegweisende Arbeiten fürs Fernsehen waren die jeweils mit einem Emmy prämierten Scores zu der Ridley-Scott-Produktion „The Company“, zur Stephen-King-Anthologie „Alpträume“ und natürlich „Monk“.

Filmographie: 
1988 Cheap Shots
1993 Bullethead (Kurzfilm)
1994 Clash - Showdown in L.A.
1994 Das Komplott der Mörder (Fernsehfilm)
1994 Ring of Steel
1994 Straßen zur Hölle
1996 First Love, Second Planet (Kurzfilm)
1996 Love Is All There Is
1996 Sex Radio
1996 Skrupellos verführt - Die Unschuld des Mörders (Fernsehfilm)
1997 Guy
1997 Liebe zwischen Lüge und Betrug (Fernsehfilm)
1997-1998 Ein ganz normaler Heiliger (TV-Serie)
1998 From the Earth to the Moon (TV-Mini-Serie, Folge "For Miles and Miles")
1998 L.A. Doctors (TV-Serie)
1998 The Get
1999 Destiny - Einmal ganz oben stehen
1999 The Passion of Ayn Rand (Fernsehfilm)
2000 Crazy Jones
2000 Mambo Café
2000 Pollock
2000-2001 Frauenpower (TV-Serie)
2002 A Gentleman's Game
2002 A Work in Progress (Kurzfilm)
2002 Conviction (Fernsehfilm)
2002 Endgame: Ethics and Values in America (Fernsehfilm)
2002 Joe and Max - Rivalen im Ring (Fernsehfilm)
2002 No Distance Too Far (Kurz-Dokumentation)
2002 No Good Deed
2002 The Secret Life of Zoey (Fernsehfilm)
2002 Tibet: Cry of the Snow Lion (Dokumentation)
2002 Von Tür zu Tür (Fernsehfilm)
2002-2009 Monk (TV-Serie)
2003 Twelve Mile Road (Fernsehfilm)
2003-2005 Carnivàle (TV-Serie)
2004 Back When We Were Grownups (Fernsehfilm)
2004 Der Schutzengel (Fernsehfilm)
2004 Ike: Countdown to D-Day (Fernsehfilm)
2004 In the Realms of the Unreal (Dokumentation)
2004 It Must Be Love (Fernsehfilm)
2004 The Buried Secret of M. Night Shyamalan (Fernsehfilm)
2004 Trace Evidence: The Case Files of Dr. Henry Lee (Fernsehfilm)
2005 Emmanuel's Gift (Dokumentation)
2005 Jesse Stone: Eiskalt (Fernsehfilm)
2005 Medium - Nichts bleibt verborgen (TV-Serie)
2005 The Engagement Ring (Fernsehfilm)
2005-2007 Rom (TV-Serie)
2006 A Perfect Day (Fernsehfilm)
2006 Hide & Seek (Kurzfilm)
2006 Jesse Stone: Knallhart (Fernsehfilm)
2006 Jesse Stone: Totgeschwiegen (Fernsehfilm)
2006 Pinochet in Suburbia (Fernsehfilm)
2006 Stephen King's Alpträume (TV-Mini-Serie)
2006 Weites Wasser (Fernsehfilm)
2006 The Situation
2006-2009 Alles Betty! (TV-Serie)
2007 Der Weihnachtswunsch
2007 He Was a Quiet Man
2007 Jesse Stone: Alte Wunden (Fernsehfilm)
2007 Ping Pong Playa
2007 Protagonist (Dokumentation)
2007 Spirit of the Marathon (Dokumentation)
2007 The Beautiful World of Ugly Betty (Fernsehfilm)
2007 The Beauty of Ugly Betty (Fernsehfilm)
2007 The Company - Im Auftrag der CIA (TV-Mini-Serie)
2007 The Pixar Story (Dokumentation)
2007 The Valley of Light (Fernsehfilm)
2007 Walking with Buddha (Kurzfilm)
2008 Appaloosa
2008 Flirting with Forty (Fernsehfilm)
2008 James Castle: Portrait of an Artist (Dokumentation)
2008 The Russell Girl (Fernsehfilm)
2008 Who Do You Love
2008 The Deal
2009 Ein Hund namens Weihnachten (Fernsehfilm)
2009 Georgia O'Keeffe (Fernsehfilm)
2009 Jesse Stone: Dünnes Eis (Fernsehfilm)
2009 Living the Legacy: The Untold Story of Milton Hershey School (TV-Dokumentation)
2009 Loving Leah (Fernsehfilm)
2009 The Kinda Sutra (Kurz-Dokumentation)
2010 Jesse Stone: Ohne Reue (Fernsehfilm)
2010 Once Fallen
2011 Beyond the Blackboard (Fernsehfilm)
2011 Jesse Stone: Innocents Lost (Fernsehfilm)
2011 Last Call at the Oasis (Dokumentation)
2011 Session
2011 Thank You for Judging (Dokumentation)
2011 Wilde Salome
2011 After
2012 GCB (TV-Serie)
2012 Hello Herman
2012 Jesse Stone: Benefit of the Doubt (Fernsehfilm)
2012 Little Red Wagon
2012 Luck (TV-Serie)
2012 The Queen of Versailles (Dokumentation)
2013 He's Way More Famous Than You
2013 House of Cards (TV-Serie)
2013 The Battle of Amfar (Kurz-Dokumentation)
2013 The Guide (Dokumentation)
2013 When I Walk (Dokumentation)
2013 Blackfish (Dokumentation)
Playlist: 
1 Jeff Beal - The Letter (A Gentleman's Game) - 04:42
2 Jeff Beal - Grooming Russo To Run (House Of Cards) - 04:44
3 Jeff Beal - The End (Realms Of The Unreal) - 04:59
4 Jeff Beal - A Wonderful Time (Back When We Were Grownups) - 04:14
5 Jeff Beal - A Family Again (12 Mile Road) - 02:43
6 Jeff Beal - End Credits (Georgia O'Keefe) - 04:23
7 Jeff Beal - Past And Present (A Dog Named Christmas) - 04:11
8 Jeff Beal - Main Titles (The Valley Of Light) - 03:37
9 Jeff Beal - Entebbe Reversal (Protagonist) - 05:14
10 Jeff Beal - New Beginning (Water Is Wide) - 05:31
11 Jeff Beal - Times Square (Where God Left His Shoes) - 03:14
12 Jeff Beal - Who's The Informer (The Situation) - 03:43
13 Jeff Beal - The Death Of Pompey (Rome - Season 1) - 05:00
14 Jeff Beal - War On Philippi (Rome - Season 2) - 05:38
15 Jeff Beal - The Mark Of The Beast (Carnivale - Season 1) - 03:00
16 Jeff Beal - Iron Curtain (The Company) - 06:55
17 Jeff Beal - The Fifth Quarter - Barney Dies (Nightmares & Dreamscapes) - 03:20
18 Jeff Beal - Do You Believe? End Title (The Buried Secret Of M. Night Shyamalan) - 05:57
19 Jeff Beal - Long Life Chant (Tibet: Cry Of The Snow Lion) - 06:37
20 Jeff Beal - There's Something Else (Jess Stone) - 03:26
21 Jeff Beal - Just A Boy (The Buried Secret Of M. Night Shyamalan) - 06:08
22 Jeff Beal - Stroke Of Genius (Pollock) - 04:00
23 Jeff Beal - The Horse Trade (Appaloosa) - 03:57
24 Jeff Beal - The Bullet (He Was A Quiet Man) - 04:00
25 Jeff Beal - Chessboard Revealed (House Of Cards) - 06:20

Soundtrack Adventures with JEFF BEAL @ Radio ZuSa by Dirk Hoffmann on Mixcloud

  © Blogger template Brooklyn by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP