Starke Soundtracks

Freitag, 5. Juli 2013

Playlist # 115 vom 14.07.2013 - ROQUE BANOS Special

Spanische Komponisten sind längst nicht nur in ihrer Heimat gefragt, sondern machen sich zielstrebig auf den Weg, auch Hollywood zu erobern. Das trifft auf Alberto Iglesias („Dame, König, As, Spion“, „Der ewige Gärtner“, „Der Drachenläufer“) ebenso zu wie auf Javier Navarrete („Mirrors“, „Tintenherz“) und eben den 1968 in Jumilla geborenen Roque Baños, der zuletzt durch die aufreibende Musik zum Remake von Sam Raimis Horror-Klassiker „Evil Dead“ für Aufsehen sorgen konnte.

Seine musikalische Ausbildung hat er bereits im Alter von elf Jahren begonnen, als 18-Jähriger zog er nach Madrid, wo am Real Conservatorio Superior de Música de Madrid studierte und später mit einem Stipendium des spanischen Kulturministeriums an der renommierten Musikhochschule Berklee College of Music sein Studium fortsetzen konnte, wo er sich auf Jazz und Filmmusik konzentrierte. Als Saxophon-Spieler absolvierte Baños einige Konzerte in Spanien und darüber hinaus, bevor er 1997 mit dem spanischen Drama „Carreteras secundarias“ seinen Einstand als Filmkomponist feierte. Seither arbeitete er mit so renommierten spanischen Filmemachern wie Alex de la Iglesia, Daniel Monzon, Carlos Saura und Santiago Segura ebenso zusammen wie mit internationalen Namen wie Jonathan Glazor, Brad Anderson, Marcelo Piñeyro und Gerard Junot.
Seine Musik wurde bislang zehnmal für den spanischen Filmpreis Goya nominiert, dreimal durfte er die Trophäe auch in Empfang nehmen, und zwar für „Salomé“, „Las 13 rosas“ und „Oxford Murders“. Gut möglich, dass Roque Baños auch für „Evil Dead“ einmal mehr für einen Filmpreis nominiert wird.
„Einen neuen Score zu komponieren ist immer schwierig, vor allem in diesem Genre, das Musik durch den gesamten Film benötigt. Wir haben versucht, der einzigen Instruktion zu folgen, die uns die Produzenten gaben, nämlich ‚es so unheimlich wie nur möglich zu machen‘. Um dies zu erreichen, wollten wir einen ‚klassischen‘ Typ von Score, was bedeutet, dass wir überhaupt keine elektronische Musik verwenden wollten, was heutzutage so oft der Fall ist. Den Sound der Musik basierten wir auf einem symphonischen Orchester und fügten dann andere Elemente wie einen Chor hinzu, um dem Score einen dämonischen Gothic-Sound zu verleihen. Wir haben Holzschläge verwendet, um die Waldattacke zu repräsentieren, und eine akustische Sirene, die uns sicherlich alarmiert, dass etwas Unheimliches auf uns zukommt“, beschreibt der Komponist seine Arbeit zum Remake von Sam Raimis Klassiker „Evil Dead“ auf ascap.com.
Filmographie:
1997: Carreteras secundarias
1998: Lisa (Kurzfilm)
1998: Torrente – Der dumme Arm des Gesetzes (Torrente, el brazo tonto de la ley)
1998: Una pareja perfecta
1999: Muertas de risa
1999: Petra Delicado (TV-Serie)
1999: Segunda piel
1999: Goya (Goya en Burdeos)
1999-2002: La gran illusion (TV-Serie)
2000: Allein unter Nachbarn (La comunidad)
2000: El árbol del penitente
2000: Sexy Beast
2000: Obra maestra
2000: The Heart of the Warrior (El corazón del guerrero)
2001: Torrente 2 – Mission Marbella (Torrente 2: Misión en Marbella)
2001: Lázaro de Tormes
2001: La voz de su amo
2001: Tuno negro
2001: Buñuel y la mesa del rey Salomón
2002: 800 Bullets (800 balas)
2002: Bedside Stories (El otro lado de la cama)
2002: Salomé
2002: No somos nadie
2002: Fassbinder in Hollywood (Doku)
2002: El robo más grande jamás contado 2003: La flaqueza del bolchevique 2004: The Machinist 2004: El 7° día
2004: Isi/Disi – Amor a lo bestia
2004: Ein ferpektes Verbrechen (Crimen ferpecto)
2005: Fragile (Frágiles)
2005: Iberia
2005: Los 2 lados de la cama
2005: Rosario, die Scherenfrau (Rosario Tijeras)
2006: Alatriste
2006: Das Kovak Labyrinth (The Kovak Box)
2006: Hell’s Resident (Películas para no dormir: Para entrar a vivir)
2006: The Baby’s Room (Películas para no dormir: La habitación del niño)
2006: Carta blanca (TV-Serie)
2006: Isi & Disi, alto voltaje
2007: Las 13 rosas
2008: Oxford Murders (The Oxford Murders)
2008: Tagebuch einer Nymphomanin (Diario de una ninfómana)
2008: Violanchelo
2009: Siete minutos
2009: Cell 211 (Celda 211)
2009: Las viudas de los jueves
2009: Rose et noir
2010: Si bemol (Kurzfilm)
2010: Tensión sexual no resuelta
2010: Mad Circus – Eine Ballade von Liebe und Tod (Balada triste de trompeta)
2011: La daga de Rasputin
2011: Torrente 4
2011: Tita Cervera. La baronesa (TV-Serie)
2011: Intruders
2012: La montaña rusa
2012: Alfred y Anna (Kurzfilm)
2013: Evil Dead
2013: Tres 60
Playlist:
1 Roque Baños - Come Back To Me (Evil Dead) - 03:03
2 Roque Baños - Final (Carreteras secundarias) - 04:29
3 Roque Baños - Don Tadeo y Dona Cuca (Una pareja perfecta) - 04:35
4 Roque Baños - Muerto de Goya (Goya en Burdeos) - 06:14
5 Roque Baños - Final y créditos (Celda 211) - 05:00
6 Roque Baños - Asesinatos (El 7° Dia) - 05:46
7 Roque Baños - El Robo (El Robo Mas Grande Jamas Contado) - 08:19
8 Roque Baños - Discovering The Truth (Intruders) - 04:03
9 Roque Baños - La soledad de Javier + Todos somos bisexuales (Los 2 Lados de la Cana) - 03:31
10 Roque Baños - El viejo maestro (Obra Maestra) - 03:19
11 Roque Baños - Oxford Crimes (Oxford Murders) - 06:15
12 Roque Baños - La casa de la Abuela/Los Ninjas (Torrente 3) - 03:09
13 Roque Baños - Flandes (Alatriste) - 08:39
14 Roque Baños - Dream (Amor, Dolor y Viceversa) - 03:06
15 Roque Baños - El Templo de los leones (El corazón del guerrero) - 03:07
16 Roque Baños - They Just Stay Near What They Love (Frágiles) - 04:15
17 Roque Baños - Cascar es chungo (Isi & Disi, alto voltaje) - 03:32
18 Roque Baños - Titles (La Caja Kovak) - 03:04
19 Roque Baños - En el Restaurante (Muertos de Risa) - 04:09
20 Roque Baños - Requiem (Segunda Piel) - 04:48
21 Roque Baños - The Robbery (That Girl From Rio) - 03:45
22 Roque Baños - El camino Hacia La Muerte (No Somos Nadie) - 05:02
23 Roque Baños - She Was My Greater Love (Amor, Dolor y Viceversa) - 04:21
24 Roque Baños - Requiem For Amy (Frágiles) - 04:20
25 Roque Baños - Titulos (Goya en Burdeos) - 04:31
26 Roque Baños - La Conquista de Breda (Alatriste) - 06:15

  © Blogger template Brooklyn by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP