Starke Soundtracks

Samstag, 1. Juli 2017

Playlist #218 vom 09.07.2017 - DAVID NEWMAN Special

Auch wenn David Newman längst nicht so bekannt ist wie sein berühmter Vater Alfred, sein Bruder Thomas oder sein Cousin Randy, zählt er doch zu den profiliertesten Komponisten und Dirigenten in Hollywood, wo er auf eine über 25-jährige Karriere und über 100 Filmmusiken zurückblicken kann. Für seine Musik zum Trickfilm „Anastasia“ erhielt er sogar eine Oscar-Nominierung. Zuletzt komponierte er die Musik zu den Filmen „Ruth & Alex: Verliebt in New York“ und „Army of One: Ein Mann auf göttlicher Mission“.

Der Sohn des neunfachen Oscar-Preisträgers Alfred Newman wurde 1954 in Los Angeles geboren und früh an der Violine und am Piano geschult. Später studierte er an der University of Southern California und machte dort seinen Abschluss als Dirigent. Zwischen 1977 und 1982 spielte er ausgiebig Violine in der Film- und Fernsehindustrie und wirkte so an Filmen wie „E.T.“, „Twilight Zone – The Movie“ und dem ersten „Star Trek“-Film mit.
Nachdem er 1994 Tim Burtons Kurzfilm „Frankenweenie“ vertont hatte, feierte er 1996 mit der Horror-Komödie „Critters“ sein Hollywood-Spielfilmdebüt als Komponist. Vor allem die langjährige Zusammenarbeit mit Schauspieler und Regisseur Danny DeVito an seinen Filmen „Schmeiß‘ die Mama aus dem Zug“ (1987), „Der Rosenkrieg“ (1989), „Jimmy Hoffa“ (1992), „Matilda“ (1996), „Tötet Smoochy“ (2002) und „Der Appartment-Schreck“ (2003) etablierte Newman in Hollywood. Seine größten Erfolge feierte der Komponist mit Komödien wie „Die blonde Versuchung“ (1991), „Flintstones: Die Familie Feuerstein“ (1994), „I Love Trouble – Nichts als Ärger“ (1994) und „Versprochen ist versprochen“ (1996), aber er war auch mit Superhelden-Filmen wie „Das Phantom“ (1996) und „The Spirit“ (2008) und Zeichentrickfilmen wie „Anastasia“ (1997), „Ice Age“ (2002), „Alvin und die Chipmunks 2“ (2009) und „Konferenz der Tiere“ (2010) erfolgreich.
Als Dirigent arbeitete Newman mit renommierten Orchestern wie dem Los Angeles Philharmonic, Royal Philharmonic Orchestra, The Boston Symphony, The Philadelphia Orchestra, The Chicago Symphony und dem New York Philharmonic. Er dirigiert regelmäßig das Hollywood Bowl Orchestra in der Hollywood Bowl zur alljährlichen Filmnacht und spielte mit dem Cleveland Orchestra zum Film „Home Alone“.
David Newman schreibt auch für die Konzerthalle. Seine Werke wurden vom Los Angeles Philharmonic, Indianapolis Symphony, Long Beach Symphony, beim Ravinia Festival, Spoleto Festival USA und dem Chicago’s Grant Park Music Festival aufgeführt. Er komponierte eine Violinen-Orchester-Suite für Sarah Chang, die auf Songs des Broadway-Hits „West Side Story“ basiert, und hat viel Zeit damit verbracht, Filmmusikklassiker für die Konzerthalle zu restaurieren. So führte er das Musikerhaltungsprogramm am Sundance Institute in den späten 1980er Jahren an und schrieb während seiner Zeit dort die Musik zum Stummfilmklassiker „Sunrise“, der 1989 das Sundance Film Festival eröffnete. Als Dank für seine Arbeit in diesem Feld wurde er 2007 zum Präsident der Film Music Society ernannt.
Und schließlich engagiert sich Newman leidenschaftlich in der Nachwuchsarbeit. So dient er dem Board of the American Youth Symphony in Los Angeles, wo er 2008 das dreijährige „Jerry Goldsmith Project“ ins Leben rief, das die Filmmusik von Jerry Goldsmith im Kontext der symphonischen Musik erforscht. Die letzten zwei Jahre waren der Filmmusik von Danny Elfman gewidmet. Wenn es seine Zeit erlaubt, besucht er in Los Angeles High Schools und Universitäten und spricht über Filmkomposition und Förderung von jungen Komponisten.  

Filmographie:
1984: Frankenweenie (Kurzfilm)
1986: Critters – Sie sind da! (Critters)
1986: Vendetta
1987: Anthony
1987: Malone
1987: Der tapfere kleine Toaster (The brave little toaster)
1987: Schmeiß’ die Mama aus dem Zug! (Throw Momma From the Train)
1989: Heathers
1989: Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit (Bill & Ted's Excellent Adventure)
1989: Im Tresor ist die Hölle los (Disorganized Crime)
1989: Little Monsters
1989: Gross Anatomy
1990: Der Rosenkrieg (The War of the Roses)
1990: Airborne – Flügel aus Stahl (Fire Birds)
1990: Flower Planet (Kurzfilm)
1990: Ducktales - Der Film: Jäger der verlorenen Lampe (DuckTales the Movie: Treasure of the Lost Lamp)
1990: Mr. Destiny
1990: Madhouse
1990: Freshman (The Freshman)
1991: Die blonde Versuchung (The Marrying Man)
1991: Sein größtes Spiel (Talent fort he Game)
1991: Fast Food Family (Don’t Tell Mom the Babysitter’s Dead)
1991: Das Geld anderer Leute (Other People’s Money)
1991: Bill & Ted’s verrückte Reise in die Zukunft (Bill & Ted’s Bogus Journey)
1991: Sommerparadies (Paradise)
1992: … aber nicht mit meiner Braut – Honeymoon in Vegas (Honeymoon in Vegas)
1992: Mighty Ducks – Das Superteam (The Mighty Ducks)
1992: Jimmy Hoffa (Hoffa)
1993: Undercover Blues – Ein absolut cooles Trio (Undercover Blues)
1994: Flintstones – Die Familie Feuerstein (The Flintstones)
1994: Daddy Cool – Mein Vater der Held (My Father the Hero)
1994: Machen wir’s wie Cowboys (The Cowboy Way)
1994: I Love Trouble – Nichts als Ärger (I Love Trouble)
1995: Kaffee, Milch und Zucker (Boys on the Side)
1996: Versprochen ist versprochen (Jingle All the Way)
1996: Das Phantom (The Phantom)
1996: Der verrückte Professor (The Nutty Professor)
1996: Matilda
1997: Tango gefällig? (Out to Sea)
1997: Anastasia
1999: Ungeküsst (Never Been Kissed)
1999: Bowfingers große Nummer (Bowfinger)
1999: Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall (Galaxy Quest)
2000: Die Flintstones in Viva Rock Vegas (The Flintstones in Viva Rock Vegas)
2000: Familie Klumps und der verrückte Professor (Nutty Professor II: The Klumps)
2000: Teuflisch (Bedazzled)
2000: Traumpaare (Duets)
2000: 102 Dalmatiner (102 Dalmations)
2001: Das Halsband der Königin (The Affair of the Necklace)
2001: Dr. Dolittle 2
2002: Ice Age
2002: Leben oder so ähnlich (Life or Something Like It)
2002: Tötet Smoochy (Death to Smoochy)
2002: Scooby-Doo
2003: Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen? (How to Lose a Guy in 10 Days)
2003: Der Kindergarten Daddy (Daddy Day Care)
2003: Der Appartement Schreck (Duplex)
2003: Ein Kater macht Theater (Dr. Seuss’ The Cat in the Hat)
2004: Scooby Doo 2 – Die Monster sind los (Scooby Doo 2: Monsters Unleashed)
2005: Sind wir schon da? (Are We There Yet?)
2005: Das Schwieger-Monster (Monster-in-Law)
2005: Der Herr des Hauses (Man of the House)
2005: Serenity – Flucht in neue Welten (Serenity)
2007: Norbit
2008: Willkommen zu Hause Roscoe Jenkins (Welcome Home, Roscoe Jenkins)
2008: The Spirit
2009: My Big Fat Greek Summer (My Life in Ruins)
2009: Scooby Doo 3 – Das Abenteuer beginnt (Scooby-Doo! – The Mystery Begins)
2009: Alvin und die Chipmunks 2 (Alvin and the Chipmunks: The Squeakquel)
2010: Kleine Lügen auf Bewährung (Crazy on the Outside)
2010: Spy Daddy (The Spy Next Door)
2010: Konferenz der Tiere (Animals United)
2011: Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion (Big Mommas: Like Father, Like Son)
2012: A Christmas Story 2 (Video)
2013: Tarzan
2014: Behaving Badly – Brav sein war gestern (Behaving Badly)
2014: Ruth & Alex: Verliebt in New York (5 Flights Up)
2016: Army of One: Ein Mann auf göttlicher Mission
Playlist:
01. David Newman - Heaven (Bill & Ted's Bogus Journey) - 06:05
02. David Newman - Finale (Anastasia) - 03:00
03. David Newman - Transformation (My Demon Lover) - 01:45
04. David Newman - JD's Final Stand (Heathers) - 02:59
05. David Newman - Here's Peter (I Love Trouble) - 05:10
06. David Newman - End Credits (Hoffa) - 08:00
07. David Newman - End Credits (Malone) - 04:09
08. David Newman - Crunchem Hall (Matilda) - 04:00
09. David Newman - Mr. Destiny (Mr. Destiny) - 05:04
10. David Newman - Follow Me (My Life In Ruins) - 02:36
11. David Newman - Elephant Temple/Lihn's Flashback (Operation Dumbo Drop) - 06:13
12. David Newman - Looking For Willard (Paradise) - 05:13
13. David Newman - Tarzan and Jane in the Lake (Tarzan) - 02:37
14. David Newman - The Beginning (The War Of Roses) - 08:11
15. David Newman - You Know Babe Ruth? (The Sandlot) - 04:51
16. David Newman - Minister Of Titles/On The Lake (The Affair Of The Necklace) - 04:40
17. David Newman - End Credits (The Runestone) - 02:55
18. David Newman - It's You And I Love/She's My City (The Spirit) - 02:45
19. David Newman - Main Title (Other People's Money) - 03:45
20. David Newman - End Credits (Ice Age) - 05:46
21. David Newman - End Title (The Kindred) - 02:32
22. David Newman - Socrates Tells His Story (Animals United) - 03:13
23. David Newman - Jack Was Right (Life Or Something Like It) - 03:37
24. David Newman - I'm Home (How To Lose A Guy In 10 Days) - 04:29
25. David Newman - The Escape (Brokedown Palace) - 04:04
26. David Newman - Finale /Fed Ex Delivers (Bowfinger) - 02:50
27. David Newman - Escaping The Island (The Phantom) - 08:44

  © Blogger template Brooklyn by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP